Was ist Akupunktur?

Vor fast 3000 Jahren hat sich die Akupunktur als Heilmethode in China entwickelt. Sie stellt die in Europa am weitesten verbreitete Therapieform der so genannten
"Traditionellen Chinesischen Medizin" (TCM) dar.

 

Die TCM ist eine Medizin des Ausgleichs und der Harmonie. Die uralte Lehre von Yin und Yang, als die beiden Kräfte am Ursprung aller Wesen und Dinge, sowie die Vorstellung der Lebensenergie "Qi", als nahezu immaterielle, funktionelle und gerichtete Kraft im Körper, sind zentrale Aspekte dieser Philosophie. Ein harmonischer und freier Energiefluss im Körper ist neben einer gesunden und ausgeglichenen Balance zwischen Yin und Yang und den 5 Funktionskreisen die Grundlage für Gesundheit und Wohlbefinden.

 

Bestimmte Erkrankungen können durch das gezielte Setzten von Nadelreizen an der Haut positiv beinflusst werden. Die Reizpunkte liegen auf bestimmten Körperbahnen, den so genannten "Meridianen", in denen die Lebensenergie, das "Qi", fließt. Durch Erkrankung wird der normale Fluss in den Meridianen gestört, kann aber durch die Reizung bestimmter Akupunkturpunkte wieder normalisiert werden.

 

In sehr vielen Fällen wird mit einer Akupunkturbehandlung eine Linderung der Beschwerden erzielt.

 

Bei akuten Erkrankungen sind nur wenige Akupunktursitzungen bis zur Beschwerdefreiheit erforderlich.

 

 

 

 

 

 

 

Bei chronischen Beschwerden bedarf es einer längeren Therapiedauer von mindestens 10 bis 15 Sitzungen, um einen lang anhaltenden Erfolg zu erreichen.

 

In unserer Praxis setzen wir die Ganzkörper- und Ohrakupunktur für verschiedene Krankheiten und Beschwerden ein. Neben den klassischen Nadeln steht uns auch ein moderner Softlaser zur Reizung der Akupunkturpunkte zur Verfügung. Diese sanfte Methode ist besonders bei Kindern und empfindlichen Personen zu empfehlen.

 

Bei der Moxabustion wird den Akupunkturpunkten Wärmeenergie zugeführt. In anderen Fällen beruhigen wir den Akupunkturpunkt mittels Reizstrom, der an der Nadel angelegt wird. Beim Schröpfen werden Schröpfgläser unter sanftem Sog auf die Haut aufgesetzt und dort 5 bis 10 Minuten belassen.

 

Bei der TUINA, einer in China sehr verbreiteten manuellen Therapieform, werden die Meridiane allein durch Roll-, Schiebe- und Drucktechniken stimuliert.

 

Bei Schwächezuständen beraten wir Sie gern, wie Sie die fehlende Energie durch Ernährung nach den 5 Elementen ausgleichen können.

 

Weitere Informationen zur Akupunktur

 

Beachten Sie bitte:

Hier finden Sie die Akupunkturleistungen, die von den gesetzlichen

Krankenkassen übernommen werden

 

 

 

Startseite